Endlich! Gutes. – es geht voran

Ich hebe mein Glas und trinke auf all diejenigen, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und das sind so einige. Deshalb ist es Zeit für einen zweiten Werkstattbericht.

Während im Hintergrund noch fleißig bei FontFront an der Website gewerkelt wird, sind wir bereits auf Entdeckungsreise in Darmstadt, dem Odenwald und an der Bergstraße. Immer mehr mögliche Themen kristallisieren sich heraus. Offenheit und Ehrlichkeit, mit der uns die Menschen begegnen, übertreffen unsere Erwartungen. Und eins ist schon jetzt sonnenklar: Man muss nicht an die entlegensten Orte reisen, um was Gutes zu essen oder zu trinken. Das Gute lauert schon vor der Haustür.

Verschwiegen werden soll jedoch auch nicht, dass Engagement, Verantwortungsgefühl und gute Ideen der Menschen, die wir treffen, nicht immer spontanen Geldzuwachs zur Folge haben. Ganz im Gegenteil. Politische Interessen und gängiges Konsumverhalten haben zur Folge, dass vieles verhindert oder erschwert wird. Auch darüber wird auf unserer Website zu reden sein.

Doch nun zu etwas ganz anderem: In einem unserer ersten Artikel wird es sich um’s Gebabbel in der Region drehen, genauer gesagt um das Ourewellerisch. Und da wird es nicht etwas zu lesen geben, es gibt auch gleich was auf die Ohren. Alle im Text vorkommenden Mundart-Begriffe werden auch als Soundfile verfügbar sein.

Die Tonaufnahmen sind bereits gemacht. Das hat einen riesigen Spaß gemacht, obwohl wir immer wieder vom Fluglärm über Arheilgen gestört wurden und uns natürlich die Anlage mittendrin abgek…t ist. Es ist trotzdem gelungen und jetzt werden die Aufnahmen im Blue Box Recordingstudio in Langen überarbeitet und angepasst.

BabbelnWir bedanken uns besonders bei unserem „Native-Speaker“ Fritz Strößinger, der für uns diese Version (so klingt die Bergstraße) gesprochen hat.

Fritz Strößinger ist an der Bergstraße und im Odenwald alles andere als ein Unbekannter. Als Leadsänger und Gitarrist der Band „Starfucker“ stand er zwischen 1982 und 1999 rund 700 Mal auf der Bühne. Und das auch weit über die Region hinaus. Heute spielt er regelmäßig in der Bergsträßer „All Star Band“ und zählt zu der festen Besetzung der Band des „Blassen Bertram.

IMG_6811Das soll für heute reichen, obwohl es noch einiges zu erzählen gebe. Aber es wird Zeit für das nächste Glas, denn wie es schon im „Datterich“ heißt: „Ich wahß net, ich hab heit schon de ganze Daag so en vasteckte Dorscht.“.

Kommentare: keine

Endlich! Gutes.

Kulinarische Abenteuer im Odenwald und an der Bergstraße

 

Endlichgutes_Collage

Das ist der Titel (m)eines brandneuen Projekts, an dem im Hintergrund bereits eifrig gewerkelt wird. Ich denke, deshalb ist die Zeit reif für einen kurzen Werkstattbericht.

Weiterlesen »

Kommentare: keine

Über dem Oberfeld

Wenn nach grauen Tagen der Himmel aufreißt. Und auch noch Sonntag ist. Dann zieht es Darmstädterin und Darmstädter nach Osten vor die Stadt. In eine Gegend namens Oberfeld. Wo dann munter spaziert wird. Allein. Zu zweit. In Horden. Zielstrebig ohne Ziel. Beredt oder ganz schweigsam. Schritt für Schritt durch kultivierte Natur, die Stadt mit Wald verbindet. Und über alledem. Der Himmel.

Weiterlesen »

Kommentare: keine