Und daraus wurde … (009)

Rahm-Pilze

Regionale Varianten dieses schnellen Gerichtes gibt es in ganz Deutschland. Es wird mit geröstetem Brot als Vorspeise gereicht, als komplettes Hauptgericht zu Semmelknödeln oder Tagliatelle und – natürlich – als Sauce zum berühmten Jägerschnitzel.

Ihr braucht für vier Personen:

  • 500 – 600 g Champignons (oder Pfifferlinge, Steinpilze oder als Mischung)
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1/2 Bund glatte, gehackte Petersilie
  • 2-3 EL Butter
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

 

Und so geht es:
Zuerst säubert ihr die Pilze und schneidet sie in dünne Scheiben. Zerlasst die Butter in einer Pfanne und dünstet die Zwiebelwürfel darin bis sie glasig sind. Gebt dann die Pilze dazu und bratet sie kräftig an (bis sie quietschen). Anschließend schmeckt ihr die Pilze kräftig mit Salz und Pfeffer ab und gießt die Sahne an. Bei mittlerer Hitze etwa zehn Minuten köcheln lassen. Noch einmal mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Petersilie unterheben. Servieren und aufessen.


Kommentar schreiben

Kommentar